Band 21, Doppelheft 1+2, April+Oktober 2004, 282 Seiten

der Zeitschrift Hypnose und Kognition (HyKog)

Inhaltsangabe

  • Titelei
  • Ulrike Halsband
    Mechanismen des Lernens in Trance: funktionelle Bildgebung und Neuropsy­cho­lo­gie
  • Wolfgang Larbig
    Hirnphysiologische Korrelate der Hypnoanalgesie
  • Ewgeni Coromaldi, Canan Basar-Eroglu und Michael A. Stadler
    Langanhaltende Theta-Aktivität während tiefer Meditation: Eine Einzelfallstudie mit einem Zen-Meister
  • Amir Raz, John A. Fossella, Pema McGuinness, Zohar R. Zephrani und Michael I. Posner
    Neuronale Korrelate und genetische Zusammenhänge von Aufmerksamkeits- und hypnotischen Phänomenen
  • Helen J. Crawford, James E. Horton und Pesach Lichtenberg
    Die Neurowissenschaft der Hypnose: Der Einfluss von genetischen, neuroanatomischen und Informationsgeschwindigkeitsfaktoren auf die hypnotische Antwortbereitschaft
  • David Spiegel und Stephen Kosslyn
    Glauben gleich Sehen: Die Neurophysiologie der Hypnose
  • Arreed Franz Barabasz
    Hypnose-Konzepte: Fragen und Durchbrüche in der Forschung
  • Vilfredo De Pascalis
    Blockierende Halluzination, Aufmerksamkeit und Automatismus in der Hypnose
  • Brigitte Konradt, Salim Deeb und Oskar-Berndt Scholz
    Motorische Imagination in Hypnose
  • Jon Williamson, Roderick McColl, Dana Mathews und William Morgan
    Verändert Hypnose kardiovaskuläre Funktionen oder die Gehirnaktivität während einer Handdruckübung?
  • John H Gruzelier
    Neurophysiologische Überlegungen zu den unerwünschten Effekten der Hypnose mit speziellem Bezug zur Bühnenhypnose