Band 21, Doppelheft 1+2, April+Oktober 2004, 282 Seiten

der Zeitschrift Hypnose und Kognition (HyKog)

Inhaltsangabe

  • Titelei
  • Ulrike Halsband
    Mechanismen des Lernens in Trance: funktionelle Bildgebung und Neuropsy­cho­lo­gie
  • Wolfgang Larbig
    Hirnphysiologische Korrelate der Hypnoanalgesie
  • Ewgeni Coromaldi, Canan Basar-Eroglu und Michael A. Stadler
    Langanhaltende Theta-Aktivität während tiefer Meditation: Eine Einzelfallstudie mit einem Zen-Meister
  • Amir Raz, John A. Fossella, Pema McGuinness, Zohar R. Zephrani und Michael I. Posner
    Neuronale Korrelate und genetische Zusammenhänge von Aufmerksamkeits- und hypnotischen Phänomenen
  • Helen J. Crawford, James E. Horton und Pesach Lichtenberg
    Die Neurowissenschaft der Hypnose: Der Einfluss von genetischen, neuroanatomischen und Informationsgeschwindigkeitsfaktoren auf die hypnotische Antwortbereitschaft
  • David Spiegel und Stephen Kosslyn
    Glauben gleich Sehen: Die Neurophysiologie der Hypnose
  • Arreed Franz Barabasz
    Hypnose-Konzepte: Fragen und Durchbrüche in der Forschung
  • Vilfredo De Pascalis
    Blockierende Halluzination, Aufmerksamkeit und Automatismus in der Hypnose
  • Brigitte Konradt, Salim Deeb und Oskar-Berndt Scholz
    Motorische Imagination in Hypnose
  • Jon Williamson, Roderick McColl, Dana Mathews und William Morgan
    Verändert Hypnose kardiovaskuläre Funktionen oder die Gehirnaktivität während einer Handdruckübung?
  • John H Gruzelier
    Neurophysiologische Überlegungen zu den unerwünschten Effekten der Hypnose mit speziellem Bezug zur Bühnenhypnose
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok